Volkswagen schließt QuantumScape-Transaktion ab

Volkswagen investiert 100 Millionen US-Dollar in den Batteriespezialisten für die Entwicklung von Feststoffzellenakkus und wird damit größter automobiler Anteilseigner.

Go West: Für die Entwicklung der Feststoffzellenakkus ist der Volkswagen-Konzern jetzt bei QuantumScape in den USA eingestiegen. | Foto: Volkswagen
Go West: Für die Entwicklung der Feststoffzellenakkus ist der Volkswagen-Konzern jetzt bei QuantumScape in den USA eingestiegen. | Foto: Volkswagen
Gregor Soller

Der Volkswagen Konzern hat die geplante Anteilserhöhung am kalifornischen Technologie-unternehmen QuantumScape abgeschlossen. Das Kontrollgremium CFIUS hat die Transaktion genehmigt. Volkswagen übernimmt damit auch einen Sitz im Aufsichtsrat. Darüber hinaus haben Volkswagen und QuantumScape ein Gemeinschaftsunternehmen gegründet, um die Großserienproduktion von Feststoffbatterien auf den Weg zu bringen.

Im neuen Gemeinschaftsunternehmen führen Volkswagen und QuantumScape ihre jeweiligen Stärken zusammen: Volkswagen mit Produktionsexpertise und Know-how in der Skalierung von Projekten, QuantumScape mit seiner Technologieführerschaft im Bereich Feststoffkörperbatterien. Gemeinsames Ziel ist es, eine Großserienproduktion von Feststoffbatterien zu ermöglichen. So ist die Errichtung einer Produktionsanlage für Feststoffbatterien bis 2025 angepeilt.

Die Technologie der Feststoffbatteriezelle gilt als der aussichtsreichste Ansatz für die Elektromobilität der übernächsten Generation. Diese Batterietechnologie bietet gegenüber der aktuell genutzten Lithium-Ionen-Technologie mehrere Vorteile: höhere Energiedichte, mehr Sicherheit, bessere Schnellladefähigkeit und einen deutlich geringeren Platzbedarf.

Was bedeutet das?

Auch Volkswagen plant langfristig mit Feststoffzellen-Batterien. Für den Volkswagen Konzern, der bis 2030 für jedes seiner derzeit 300 Modelle auch eine elektrifizierte Alternative anbieten will, ist die Erprobung dieser Batterietechnologie ein wichtiger Schritt. In Deutschland hat VW bereits frühe Entwicklungsstufen der QuantumScape-Feststoffbatterien für die automobilen Leistungsanforderungen getestet.