PSA übernimmt TravelCar komplett

Automobilhersteller will seine Position im Bereich Mobilitätsdienste stärken und erhofft sich Impulse durch Integration des Start-ups.

Mehr drin: PSA will sein Portfolio arrondieren und neue Ideen generieren. | Foto: TravelCar
Mehr drin: PSA will sein Portfolio arrondieren und neue Ideen generieren. | Foto: TravelCar
Johannes Reichel

Zwei Jahre nach der Beteiligung hat die Groupe PSA das Start-up-Unternehmen TravelCar komplett übernommen. Die Firma bietet Park- und Autovermietungslösungen an und verfügt über 5.000 Partner-Parkplätze und zehntausende Mietwagen mit mehr als eine Million Kunden in über 60 Ländern. Sämtliche Services stehen über eine einheitliche digitale Plattform zur Verfügung. Die Übernahme ermögliche eine beschleunigte Verbreitung und Optimierung der Services, so der Hersteller. „Mit dieser Übernahme investieren wir in die Entwicklung eines effizienten, nachhaltigen Ökosystems für Mobilitätsdienste", meint denn auch Brigitte Courtehoux, Senior Vice President Connected Services and New Mobility Solutions bei der Groupe PSA. „Wir freuen uns, an innovativen Lösungen zu arbeiten, die wir unseren Nutzern dank dieser Allianz anbieten können", erklärte Ahmed Mhiri, Gründer von TravelCar. Derzeit ist auf der Homepage eine "Transfer"-Funktion angekündigt, die auf weitere Expansion im Bereich Mobilitätsdienste hindeutet.