IAA Nutzfahrzeuge 2018: Valeo stellt Innovationen vor

Valeo präsentiert zahlreiche konkrete Lösungen für die Themen Elektrifizierung und Sicherheit. Darunter 48-Volt-Systeme für die Elektrifizierung des Antriebsstrangs.

Das Valeo Driver-Monitoring soll auch im Nutzfahrzeug für mehr Sicherheit sorgen. | Foto: Valeo
Das Valeo Driver-Monitoring soll auch im Nutzfahrzeug für mehr Sicherheit sorgen. | Foto: Valeo
Gregor Soller

Auch Valeo erhöht die Schlagzahl in Sachen Elektrifizierung des Antriebsstranges – und das mit pragmatischen und schnell umsetzbaren Lösungen, sprich 48-Volt-Mildhybrid: Dank der vergleichsweise überschaubaren Einbaukosten machen diese Lösungen Hybrid- und Elektrofahrzeuge für ein breiteres Publikum zugänglich und helfen merklich, die Verbräuche und CO2-Emissionen zu reduzieren.

Einen weiteren Beitrag dazu leisten effizientere Getriebestränge und eine optimierte Steuerung der Wärme- und Kälteströme innerhalb des Fahrzeugs. Zu diesem Zweck hat Valeo eine Reihe von Klimaanlagen für Linien- und Reisebusse entwickelt, die gleichermaßen zur Verbesserung der Reichweite wie auch zur Minderung der CO2-Emissionen beitragen. In Kombination mit Lösungen für die Elektrifizierung des Antriebsstrangs sorgen diese Innovationen für reduzierte Gesamtkosten für den Betrieb von Fahrzeugen.

Auch auf dem Gebiet des autonomen Fahrens möchte Valeo seine Technologien so schnell wie möglich in bezahlbare Serien bringen: Im Bereich der Sensortechnik bietet die Unternehmensgruppe bereits die umfangreichste Palette von Produkten für die Autoindustrie: von Ultraschallsensoren über Kameras und Radartaster bis hin zu LiDAR-Systemen (Light Detection And Ranging). Diese Technologien sind die Augen und Ohren des Fahrzeugs. In Hannover stellt Valeo seine speziell für Lkw entwickelten Sensoren vor, die das automatisierte Fahren vereinfachen sollen. Dabei handelt es sich um LiDAR-Technik auf Halbleiterbasis sowie Systeme, die in die Kabine integriert werden, um  durch die Erfassung der Geschehnisse innerhalb und außerhalb des Fahrzeugs die Sicherheit zu erhöhen. Wichtiger Aspekt: Da die einwandfreie Funktion dieser Sensoren ständig und bei jedem Wind und Wetter gewährleistet sein muss, hat Valeo ein neues System für die automatische LiDAR-Reinigung „everView Sensor Cleaning“ entwickelt.

Ein weiteres aktuelles Thema ist die gemeinsame Nutzung von Fahrzeugen. Dazu präsentiert Valeo in Hannover eine völlig neuartige digitale Lösung, die auf dem virtuellen digitalen Schlüssel Valeo InBlue basiert und die gemeinsame Nutzung von Fahrzeugen so einfach und sicher wie noch nie macht.

Was bedeutet das?

Bei den Zukunftsthemen Elektrifizierung und autonomem Fahren positioniert sich Valeo auch im Nutzfahrzeugsegment klar: Der Zulieferer setzt auf bezahlbare und damit schnell umsetzbare seriennahe Technik, um die Elektrifizierung voranzutreiben und das Fahren sicherer zu machen.