Hannover Messe: e.GO stellt Mover und Softwarelösungen vor

e.GO präsentiert auf dem Microsoft-Stand der Hannover Messe den Elektrokleinbus e.GO Mover für den Stadtverkehr sowie Mobilitätslösungen für den großstädtischen und industriellen Bereich.

e.GO entwickelt nicht nur den Mover, sondern auch die passende Software dazu. | Foto: e.GO
e.GO entwickelt nicht nur den Mover, sondern auch die passende Software dazu. | Foto: e.GO
Gregor Soller

Die e.GO Digital GmbH, die Digitalisierungseinheit des Elektromobilherstellers e.GO Mobile AG, erarbeitet datenbasierte Dienstleistungen rund um den elektrisch und autonom fahrenden Kleinbus e.GO Mover. Um anwenderorientierte Apps zu entwickeln, kommt die Cloud-Plattform Microsoft Azure zum Einsatz. e.GO Digital ist einer von mehr als 25 Microsoft Partnern und Kunden, die auf dem Microsoft-Stand IoT-Lösungen auf Basis von Microsoft-Technologien vorstellen.

e.GO Digital zeigt auf dem Stand Szenarien über den zukünftigen Innenstadtverkehr. Neben dem e.GO Mover gehören zu diesen Visionen auch Sammelpunkte an Einfahrtsstraßen in die Städte, an denen Besucher ihre Autos abstellen und in elektrische Fahrzeuge umsteigen können. Die Fortbewegung in den Innenstädten erfolgt durch Kleinbusse, Shuttles oder Taxen, in denen jeder Kunde auf ihn abgestimmte Informationen zu kulturellen und kommerziellen Angeboten angezeigt bekommt. Die Verbindung des Individualverkehrs mit dem öffentlichen Nahverkehr soll die Städte vom Verkehr entlasten.

Was bedeutet das?

e.GO stellt sich breit auf und arbeitet parallel zur Hardware auch an Softwarelösungen für seine Produkte.