Bollinger Motors präsentiert Pick-up B2

Nach dem kantigen Elektro-Allradler B1 stellt Bollinger konsequenterweise einen Elektro-Pick-up vor.

Der B2 basiert auf dem B1 und soll bis zu 322 Kilometer Reichweite bieten. | Foto: Bollinger Motors
Der B2 basiert auf dem B1 und soll bis zu 322 Kilometer Reichweite bieten. | Foto: Bollinger Motors
Gregor Soller

Der B1 befindet sich noch in der Testphase, da startet Bollinger schon das Projekt B2: Der Pick-up basiert auf dem B1 und nutzt unter anderem den zweimotorigen Allrad. Die ohnehin üppige Leistung von 264 kW wurde beim B2 jetzt auf 388 kW erhöht. Wie auch der B1 wird der B2 als Nutzfahrzeug der Klasse 3 eingestuft. Leer soll der Pick-up nur 2.268 Kilogramm wiegen, kaum mehr al sein Jaguar I-Pace und deutlich weniger als der Audi e-tron oder der Mercedes Benz EQC. Mit gut zwei Tonnen Nutzlast gibt Bollinger für den B2 ein zulässiges Gesamtgewicht 4.536 Kilogramm an. Auch der Pick-up bietet die riesige Durchlademöglichkeit vom Heck bis durch den Vorderwagen, was ihn vor allem für Handwerker und kommerzielle Flotten interessant macht.

Der Akku soll 120 kWh Kapazität bieten, was bis zu 322 Kilometer Reichweite nach EPA-Norm genügen soll – womit der B2 nicht unbedingt zu den Sparstromern gehören wird. Geladen werden kann der Akku an Wechselstrom mit Typ 1, sofern man zehn Stunden dafür Zeit hat. Beim schnelleren DC-Ladevorgang plant Bollinger jetzt statt dem japanischen CHAdeMO-Standard das Combined Charging System CCS, um die Akkus binnen 75 Minuten schnellladen zu können. Trotzdem könnte bidirektionales Laden später gerade beim B2 wichtig werden, um den Pick-up auch als externe Stromquelle zu nutzen.

Der B1 unternimmt gerade seine Abnahmefahrten und soll Ende 2019 in Serie gehen, der direkt davon abgeleitete B2 könnte 2020 folgen. Preise nannte Bollinger noch keine, B1 und B2 sollen aber auch alle Regularien der EU erfüllen.

Was bedeutet das?

Gerade für die USA ist der Pick-up unverzichtbar. Sollten die Preise stimmen, dürfte das extrem konsequent konstruierte Fahrzeug im Rahmen seiner zugespitzten Nische aber ein weltweiter Erfolg werden.