Automechanika 2018: ZF präsentiert blaue Bremsbeläge für Elektroautos

Die „Electric blue“-Beläge der ZF-Tochter TRW wurden speziell für Elektrofahrzeuge konzipiert.

"Electric blue" heißen die speziellen Beläge für Elektroautos. | Foto: ZF
"Electric blue" heißen die speziellen Beläge für Elektroautos. | Foto: ZF
Gregor Soller

Vor allem die Feinstaubdiskussion setzte dem Thema Bremsen zuletzt zu – wurden sie doch als nicht unerheblicher Mitverursacher des Themas ausgemacht. Außerdem gehört eine geringe Geräuschentwicklung zum Wesen der Elektromobilität. Um Beides besser in den Griff zu bekommen, entwickelte die ZF-Marke TRW 2Electric Blue“, eine neue Generation Bremsbeläge für elektrische Fahrzeuge vor. Die sollen vor allem die Innenraumgeräusche beim Bremsen reduzieren, und, noch wichtiger: Sie sollen beim Bremsen bis zu 45 Prozent weniger Feinstaub entwickeln. Auch das Zubehör soll geräuschdämpfend wirken. Im September 2018 möchte man „Electric blue“ für die 15 15 gängigsten Elektro-Fahrzeuge im Handel haben, bis Ende des Jahres sollen dann 97 Prozent des europäischen Pkw-Parks an E-Fahrzeugen abgedeckt sein.

Für die Elektromobilität hat ZF Aftermarket außerdem Hochvolt-Trainings konzipiert, die mit aufeinander abgestimmten E-Learnings und Praxistrainings die Präsenzzeiten reduzieren und damit die Kosten für die Teilnehmer senken. Die dann „elektrotechnisch unterwiesenen Personen“ oder „Hochvolt-Experten“ haben dann alle erforderlichen Schlüsselkompetenzen, um dieses Geschäft in die eigene Werkstatt zu holen.

Außerdem nutzt ZF Aftermarket die Automechanika zu einem weiteren Schritt in Sachen Digitalisierung, um Reparaturbetriebe zu „smarten Mobilitätsdienstleistern“ weiterzuentwickeln. Dazu gehört auch eine Connectivity-Lösung: Die basiert auf einer offenen herstellerunabhängigen Internetplattform. Dabei sammelt und übermittelt ein OBD-Dongle namens „Vivaldi“ 74 spezifische Signale, die er direkt aus der OBD-Schnittstelle des Fahrzeugs ausliest. Dazu gehören unter anderem Kraftstoffstand, Bremsverhalten und Fehlermeldungen.

Was bedeutet das?

Auch die Werkstatt wird digitalisiert und auf die Elektromobilität ausgerichtet. Diese Umstellung reicht mittlerweile bis in den Bereich der Bremsbeläge hinein.