Auch Lotus wird elektrisch

Geely und der CEO Li Shufu sehen für die britische Sportwagenmarke eine starke Zukunft – unter Strom.

Lotus feiert 70. Geburtstag - während hinter den Kulissen an einer elektrifizierten Zukunft gearbeitet wird. | Foto: Lotus Cars
Lotus feiert 70. Geburtstag - während hinter den Kulissen an einer elektrifizierten Zukunft gearbeitet wird. | Foto: Lotus Cars
Gregor Soller

Lotus=Leichtbau. Diese Formel hat sich seit dem Erscheinen der Elise kaum geändert. Die geplanten Wiederauferstehungen mit größeren Modellprogrammen verliefen alle mehr oder weniger im Sande und aus dem einst geplanten Programm Exige, Elite, Eterne, Esprit und Elise blieben nur Exige, Evora und Elise. Auch Elektro- und Hybridmodelle waren mal angedacht, kamen aber bis dato auch nicht. Doch zum jetzt gefeierten 70. Geburtstag in Hethel blieb erstmal alles beim Alten. Bereits 2017 stieg dann Geely mit 51 Prozent bei der Proton-Tochter ein und man kann davon ausgehen, dass Li Shufu, der sich mittlerweile auch mit zehn Prozent bei Daimler einkaufte, Lotus tatsächlich in eine stückzahlenstärkere Zukunft führen könnte – elektrisch natürlich.

Hinter den Kulissen begann Li Shufu bereits, die Leichtbauspezialisten schwer umzubauen, dazun holte er auch Berater und Aufsichtsratsmitglied Carl-Peter Forster dazu. Als CEO löste Feng Qingfeng den von PSA gekommenen Jean-Marc Gales ab. Qingfeng war als Entwicklungschef für die Geely Auto tätig. Zudem wurde Uday Senapati als neuer Direktor für Produktstrategie und –management angeheuert ins Boot geholt, der die Produktpalette erneuern und erweitern soll – natürlich auch um sportliche Elektro-SUV. Technische Schützenhilfe könnten Volvo CMA und SPA-Plattformen geben. Während die Sportwagen weiter erstmal weiter über elektrifizierte Verbrenner befeuert werden, sollen die SUV reine Stromer werden. Vorteil für Proton: Die Kooperation mit Geely ermöglicht es dem malysischen Konzern, die Geely- Technologien und Plattformen für eigene Fahrzeuge zu nutzen, um in Malaysia und Südostasien wieder zu erstarken.

Was bedeutet das?

Während Lotus wild seinen 70. Geburtstag feiert, werden hinter den Kulissen wieder mal die Weichen für die Zukunft gestellt. Man darf gespannt sein, ob das geplante Wachstum der Marke mit Elektro-SUV und Leichtbau-Hybriden diesmal funktioniert. Das Geely-Portfolio wird durch Lotus auf jeden Fall sportlich bereichert.