Abt baut Audi RS 6-E mit über 1000 PS!

Der Elektrifizierung der Antriebsstränge sieht Abt gelassen entgegen: Und macht dem Audi RS 6 per Elektro-Kick mal so richtig Beine.

Der Abt Audi RS 6-E kann in 3,3 Sekunden auf 100 km/h beschleunigen. | Foto: Abt
Der Abt Audi RS 6-E kann in 3,3 Sekunden auf 100 km/h beschleunigen. | Foto: Abt
Gregor Soller

Abt sprengt mit dem RS 6-E mal die 1000-PS-Grenze. Der RS6-E basiert auf dem 730 PS (537 kW) starken Abt RS6-Verbrenner-Modell. Die Differenz zum 560 PS (412 kW) starken Serientriebwerk holen die Allgäuer durch das selbst entwickelte Steuergerät ABT Engine Control (AEC) und eine modifizierte Abgasanlage. Als ABT Power R ist das Performance-Paket bereits im Handel verfügbar. Der hybridisierte Prototyp Abt Audi RS 6-E bietet eine Systemleistung von 1018 PS und 1291 Newtonmetern. Dazu holt er sich zusätzliche Kraft aus einer kompakten Batterie im Heck, die 13,6 kWh bietet und von Kreisel beigesteuert wird. Die Österreicher sind ihrerseits bekannt im Segment der Elektromobilität für hohe Qualität und ausgefallene Produkte. Auch Verbrennungsmotor und E-Triebwerk kommen sich bei diesem spannenden Hybrid-Projekt näher: Denn die Ingenieure haben im Kardantunnel einen zusätzlichen Elektromotor installiert, um per Knopfdruck einen Zusatz-Boost an der Hinterachse zu ermöglichen. Über 100 km/h kann der Fahrer für kurze Zeit noch zusätzliche 288 PS und 317 Newtonmeter Drehmoment abrufen. Ein Druck auf den „Magic Button“ genügt.

Impulse erhielt Abt Sportsline von seiner eigenen Abteilung für Elektromobilität, ABT e-Line, und aus dem Motorsport. Dort kümmert sich das Unternehmen unter anderem um den Einsatz der Formel-E-Fahrzeuge für Audi. Der Prototyp RS6-E greift dem im Tuning-Sektor erwarteten Wandel vor, der durch die zunehmende Verbreitung von Hybridfahrzeugen und alternativen Antrieben kommen könnte.

Was bedeutet das?

Tuning im Elektrozeitalter? Wird es weiterhin geben! Abt Sportsline bereitet sich schon mal auf dieses Zukunfts-Szenario vor und zeigt mit dem RS6-E, wie viel Potential die Leistungssteigerungen der nächsten Generation besitzen.