Volkswagen Roadmap E

Gregor Soller

"Führen" statt folgen wolle der Konzern - und beim "führen" auch noch "volken". Wie das gehen soll, verriet Konzernlenker Matthias Müller auf der IAA.

In einer großen Rede gab sich VW-CEO Matthias Müller noch einmal ein bisschen selbstkritisch ob der Abgasaffäre, bevor er dann zur großen Aufholjagd blies: VW müsse führen statt folgen und will konzernweit bis 2025 nicht weniger als 80 elektrifizierte Modelle bringen, darunter 50 Stromer und 30 Plug-in-Hybride. Die Reichweiten der Stromer sollen bis auf 600 Kilometer steigen und die Ladezeiten nicht mehr länger dauern „als eine Kaffeepause“. Das „volken“, also volksnahe Preise, lies der Konzernchef natürlich auch nicht außer Acht.

"Ab heute“ also dem 11.9. wolle er sich messen lassen an seinen Aussagen und startete seine „Roadmap E“, die bis 2025 zudem Investitionen von 20 Milliarden Euro vorsieht und eine „Batterie-Beschaffung“ von 150 Gigawattstunden pro Jahr – der Kapazität von vier Tesla-Gigafactories. Überhaupt rede man hier nicht von 250.000 Einheiten, sondern von zehn Millionen Autos pro Jahr – und so würden Revolutionen gemacht oder besser umgesetzt. Blickt man zurück, trifft das tatsächlich auch auf Ford zu, wo man das Auto überhaupt zum Laufen brachte. Trotzdem zeigen diese Querverweise, wie sehr Musk den Gigakonzern und größten Autobauer der Welt getroffen haben muss. Darüber hinaus entwickele man auch die Verbrenner und alternativen Kraftstoffe weiter, wie man auch bei Audi und Seat sehen kann. Außerdem unter Führung von Audi die Brennstoffzelle. Bis 2030 soll es vonm jedem Modell überall eine elektrifizierte Version geben! Und natürlich werde auch das autonome Fahren weitergehen: Müller fuhr im Sedric vor und Audi-Boss Stadler im Audi Aicon, der zeigt, wie der Sedric als schickes Coupé aussehen könnte. Nun denn – das Potenzial zum „Führen“ und volken ist da! Herr Müller: Die Wette gilt!

Was bedeutet das?

Der VW-Konzern startet eine riesige Aufholjagd. Man darf gespannt sein, ob man schnell und flexibel genug ist, dieses Rennen zu machen.