Werbung

Elektromobilität: Emoss bringt E-Zugmaschine mit Range-Extender

Niederländischer Umbauspezialist überrascht auf der Messe eCarTec in München mit einer elektrisch angetriebenen Sattelzugmaschine mit Range-Extender auf CNG-Basis. Bis zu 500 Kilometer Reichweite, optional sollen sogar bis 900 Kilometer drin sein.
Werbung

Der niederländische Elektro-Umbauspezialist Emoss hat auf der Fachmesse eCarTec in München eine elektisch angetriebene Sattelzugmaschine mit CNG-Range-Extender präsentiert. Der sogenannte "EVER" soll mit einem Elektromotor, einem platzsparend anstatt der Tanks montierten Akkupack von 120 kWh Kapazität sowie einem unterstützenden CNG-Motor eine Reichweite von mindestens 500 Kilometer erzielen. Mit größeren CNG-Tanks seien laut Emoss-Geschäftsführer Mart Noordam bis zu 900 oder mehr Kilometer möglich. Standardmäßig sind an der DAF-CF-Sattelzugmaschine zwei kleinere CNG-Tanks verbaut, aus denen sich der turbogeladene CNG-Motor, der aus den Pkw-Regalen von GM/Opel stammt, bedient. Der kleine Motor funktioniert in diesem Falle als Generator für Strom und versorgt die Batteriespeicher unterwegs mit Energie.

 

Rein elektrisch schafft die Zugmaschine, angetrieben von einem 320 kW starken E-Motor, bis zu 100 Kilometer. Sie könne damit beispielsweise auch in der innerstädtischen Distribution eingesetzt werden, kombiniert mit dem Vorlauf aus einem Zentrallager, skizziert Noordam den möglichen Anwendungsbereich. Neben einer Sattelzugmaschine bietet der Hersteller natürlich auch diverse Fahrgestellvarianten von 18 bis 50 Tonnen an. Der 18-Tonner verfügt über eine Leistung von 230 kW, der 26-Tonner kommt auf 280 kW, jeweils mit dem identischen Lithium-Ionen-Akku-Paket von 120 kWh. Die Zwischenladung ist wie bei Plug-In-Hybrid-Fahrzeugen per Schnellladevorrichtung möglich.

 

Die Kosten des Gesamtfahrzeugs als DAF CF Sattelzugmaschine taxiert der Unternehmer auf etwa 350.000 Euro. Damit überträgt erstmals ein Hersteller das Prinzip Range-Extender, bisher nur in Hybrid-Pkw wie dem Opel Ampera oder dem BMW i3 angewandt, auf den Nutzfahrzeugbereich. Lediglich der Hersteller MAN hatte gemeinsam mit dem Zulieferer Benteler vor einiger Zeit die fahrbare Studie eines elektrisch angetriebenen Müllsammelfahrzeugs mit Pkw-Diesel-Motor als Range Extender gezeigt, diese aber nie zur Serienreife entwickelt. 

 

Der Kleinhersteller Emoss hat bisher einen vollelektrischen 18-Tonnen-Verteiler-Lkw Emoss EMS auf MAN TGM Basis im Sortiment, der eine Reichweite von 300 Kilometern erzielt und sich mittlerweile steigender Nachfrage erfreut. Pro Woche würden zwei Fahrzeuge das kleine Werk in Oosterhout verlassen. Die Fahrzeuge gehen nicht nur nach Europa, mit Schwerpunkt Niederlanden und Schweiz, sondern werden auch weltweit nachgefragt, wie Noordam gegenüber LOGISTRA erklärte. Für das neue Projekt eine Hybrid-Antriebs habe sich die Zusammenarbeit mit DAF angeboten, schon aus räumlicher Nähe. Außerdem sei der Hersteller dem Projekt gegenüber sehr aufgeschlossen gewesen, so Noordam.


Die Zukunft der Mobilität gestalten: VISION mobility Think Tank
Jetzt informieren »



Werbung
Zubehör
Mit Sicherheit optimal angezogen - Dunkelheit und schlechte Sichtverhältnisse am...
Werbung
 

© 2017 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten